Liebst du noch oder verblödest du schon?
Lifestyle

Liebst du noch oder verblödest du schon?

Social Media und zahlreiche Dating-Apps (Tinder, Lovoo & Co) machen es möglich: Sex statt Liebe!
Was für meine Generation sehr verlockend klingt, hat in Wirklichkeit einen ganzen armseligen Schatten.

Warum eine ernsthafte Beziehung wie zu Zeiten unserer Großeltern führen, wenn man in der heutigen Gesellschaft, geschickt angestellt, täglich mit einer anderen Person das Sexualleben genießen kann? App downloaden, fremde Menschen anschreiben oder einfach schauen, welche Personen in der Umgebung gerade online sind, um sich eventuell kennenzulernen. Körperlich versteht sich! Warum nur die Hauptspeise in einer Beziehung genießen, wenn man doch auch ein Vier-Gänge-Menü verschlingen kann? Das Schlimme daran? Immer mehr Menschen meines Alters und jünger rutschen genau in diese Natur hinein. Wir verändern uns. Wir verändern uns gegenseitig!

Jeder von uns hatte schon mal eine schmerzhafte Trennung. Untreue, Unzufriedenheit aber auch Langeweile sind einige Beispiele, weshalb zwei Menschen sich oft dafür entscheiden getrennte Wege zu gehen. Viele nutzen die Zeit nach einer Beziehung um sich „auszuprobieren“. Nichts Verwerfliches, doch immer mehr unter uns bleiben darauf hängen.

Die ganzen niveaulosen Dating-Apps beschreiben den Charakter meiner Generation. Wir sind kleine Kommunikationsjunkies und nehmen uns das, was wir wollen ohne Rücksicht auf Gefühle und Verluste. Wir sind Egoisten! Wir sind frei, ungebunden und lieben unsere Möglichkeiten. Stress und Ängste werden wegge….! Wir wollen keine Konfliktlösungen, da bei Lovoo bereits Ersatz wartet.

Sorry, aber wir sind ganz schön dämlich! Millionen von Menschen benötigen Apps, um Nähe zu anderen Menschen herzustellen und wenn diese ihnen zu nahe kommen, sucht man die Flucht zum Nächsten, um stressfrei und ohne Verantwortung zu leben.

Ich habe nichts gegen all die Erfindungen, die uns das Handy und Internet bieten, aber ich habe etwas gegen eine Idee von Liebe, die nach Perfektion strebt. Ich habe Probleme mit der Idee von Sex, die Angst vor der Liebe hat. Damals standen sich Sex und Liebe noch sehr nahe. Heute ist Sex nur noch eine Massenware. Ich benutze dich. Am Ende benutzen wir uns alle! Meine Generation ist so dumm, dass sie Liebe nicht verdient!

Wir sind wie Kinder in einem Spielzimmer, welches so überfüllt ist, dass wir ständig nach einem neuen Spielzeug suchen, weil das Alte bereits uninteressant geworden ist. Als Kind haben wir unsere Plüschtiere selbst dann noch geliebt, wenn dass Fell an Glanz verloren hat. Heute tauschen wir diese einfach ganz schnell aus!

Eine Beziehung kann etwas so Schönes sein, wenn wir erst einmal bereit sind uns darauf einzulassen. Eine Beziehung kann etwas so Wundervolles sein, wenn wir bereit sind ständig daran zu arbeiten. Aber wie soll etwas „einzigartig“ werden, wenn alleine das Wort „Beziehung“ bei Millionen von Menschen Brechreiz auslöst?

Und wenn wir bereit für die Liebe sind, treffen wir oftmals auf Vollidioten, denen eine Hauptspeise nicht ausreicht und die sich infolgedessen über die sozialen Netzwerke und Apps gerne mal einen Nachtisch bestellen. Während der eine am Naschen ist, verfällt der andere in ein psychisches Beziehungs-Burnout. Wir zerstören die Liebe. Wir zerstören unser Vertrauen. Wir zerstören uns gegenseitig!

Eine Beziehung ist nur dann möglich, wenn beide geben und beide darauf vertrauen, etwas zurück zu bekommen! Vertrauen lässt uns wachsen, allerdings haben wir es verlernt. Wir schlachten uns gegenseitig ab, weil Liebe weh tun kann. Und wenn wir denken, es endlich zu können, werden wir durch einen anderen Menschen ersetzt. Warum also erst dieses wundervolle Gefühl von Liebe zulassen, wenn es am Ende so sehr verletzen kann? Schmerz, der uns den Atem raubt und den Boden unter den Füßen wegzieht. Wir sehen so viele Möglichkeiten, dass unsere Gehirne sich gar nicht mehr trauen, Liebeshormone auszuschütten. Und die, die WOLLEN, baden in einem See voller Ängste, weil wir wissen, wie unsere Generation tickt. Niemand mit ernsthaften Absichten will nur ein kleiner Snack zwischendurch sein oder Zeit in Menschen investieren, die einen nicht zu schätzen wissen.

Liebe gehört zu den größten und wichtigsten Dingen in unserem Leben. Die einen schützen ihre Herzen, weil die anderen damit spielen. Wir sind eindeutig zu blöd für die Liebe!

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen