VOGUE
Lifestyle

TRÄUME | Let’s dream big!

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich mit euch über „Träume“ quatschen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich hatte schon immer viele Träume in meinem Leben. Ich finde sie sehr wichtig, weil man dadurch angetrieben wird „etwas zu erreichen“. Wer jetzt gedacht hat, man bekommt alles geschenkt, liegt sowas von falsch und lebt in meinen Augen auch nicht in der Realität. Das Leben ist kein Ponyhof, meine Lieben! Ich denke, ich kann sehr gut über dieses Thema sprechen, weil ich schon viel in meinen jungen Jahren erreicht habe, aber glaubt mir: ALLES WAR MIT ARBEIT VERBUNDEN! Wenig Freizeit, Schlafmangel und ab und zu auch einen Erschöpfungszustand! Aber es hat sich gelohnt, ich habe mit meinen 28 Jahren vielleicht schon mehr erleben dürfen als manch 50-jährige Person. Auch wenn einige immer denken „Ach, die hat/te doch nur Glück“, muss ich dies bei allen missgünstigen Menschen verneinen. Natürlich gehört, wie beim Sport auch, ab und zu Glück dazu, aber am Ende hab ich mir alles mit Fleiß SELBER erarbeitet. Ich bin überzeugt davon, dass man ALLES erreichen kann, wenn der Wille da ist! Setzt euch ein Ziel, fokussiert es und tut etwas dafür! Hier machen allerdings schon die meisten den ersten Fehler, indem sie sich in die Situation versteifen, etwas zu sehr wollen und dabei das Leben drumherum vergessen und deswegen oft scheitern! Du kannst zwar hart für etwas arbeiten, aber du kannst nichts erzwingen! Daher mein Motto „Es kommt, wie es kommt! Hab keine Erwartungen, denn so kannst du nicht enttäuscht werden“. Wenn ihr es schafft, diese Leichtigkeit zu bekommen (hat bei mir auch einige Zeit gebraucht), könnt ihr alles schaffen. Es bringt nichts, euch Fristen zu setzen, bis wann ihr irgendetwas erreicht haben müsst. So etwas geht oft nach hinten los, weil ihr somit automatisch eine Erwartung habt, die schnell zu einer Enttäuschung werden kann. Ich persönlich habe noch viele Träume, habe diese bereits fokussiert und tue regelmäßig etwas dafür. Ich mache sie aber nicht täglich zu meiner Priorität, so erspare ich mir am Ende eine Enttäuschung, falls sich mein Traum nicht verwirklicht. Sollte irgendetwas nicht klappen, habe ich wenigstens die Gewissheit, es probiert zu haben und muss mir später keine Vorwürfe machen. Wenn ich jedoch merke, dass ich kurz davor bin, etwas zu erreichen, meine Arbeit sich bemerkbar gemacht hat, dann greif ich zu 100 Prozent an und gebe Vollgas! An dieser Stelle stehen dann auch mal schlaflose Nächte und weniger Freizeit auf dem Programm, aber das muss man in Kauf nehmen.

Wie gesagt, wenn ihr Träume habt, tut etwas dafür aber macht einen Traum nicht zur Priorität in eurem Leben, denn dann besteht die Gefahr die kleinen schönen Dinge um euch herum zu übersehen. Des Weiteren möchte ich noch erwähnen, dass auch ein Misserfolg ein Erfolgserlebnis ist, denn dadurch wachsen wir! Lasst also bitte nicht den Kopf hängen, wenn mal etwas nicht so läuft, wie ihr es euch vorstellt. So etwas nennt sich „Leben“! Entscheidend ist nur, was ihr daraus macht! Während andere aufgeben, motivieren mich Niederlagen nur besser zu werden. Versucht immer aus allem das Beste zu machen, dann seid ihr auf einem guten Weg!
Zu guter letzt ein sehr wichtiges Erfolgsrezept: BLEIB DIR SELBER TREU!

… dies tue ich auch in Sachen Fashion: ich zieh an, was mir gefällt! Dieses mal trage ich einen hellgrauen Midirock in Lederoptik mit Wickelpartie, einen groben beige-grauen Strickpullover mit zwei aufgesetzten Taschen und Stiefeletten. Wie gefällt euch dieser Look? Außerdem bin ich gespannt, welche Träume ihr habt?!

Eure Diana

VOGUE

VOGUE

VOGUE

VOGUE

VOGUE

VOGUE

VOGUE

VOGUE

VOGUE

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen