Vatertag ohne Vater
Lifestyle

Vatertag ohne Vater

In den letzten Tagen habe ich mir oft einen Kopf darüber zerbrochen, was ich meinem Papa zum heutigen Vatertag schenken könnte. Zu meiner engeren Auswahl gehören ‚Blumen‘, ‚eine Kerze‘ oder eine ‚Porzelanfigur‘. Okay, Blumen sind zugegeben sehr unpassend für einen Mann, die sollte ich mir dann doch  lieber für Mama zum Muttertag aufheben. Aber ob Dad was mit einer Kerze anfangen kann? Ist das nicht auch eher so ein Frauending? Dann doch lieber eine Porzelanfigur, die dann irgendwo in der Ecke verstaubt? Hmm, kreativ ist wirklich was anderes – aber wie kann ich ihm sonst danken? Dafür, dass er der beste Papa auf dieser Welt ist und ich stolz bin seine Tochter zu sein! Wenn ich so darüber nachdenke, glaube ich, dass Papa sich am meisten über eine ganz fette Umarmung und einen gemeinsamen Tag mit seinen Kindern freuen würde. An sich spricht nichts dagegen, meine Geschwister wünschen sich auch schon seit längerem mal wieder einen tollen Tag mit Papa. Warum also irgendetwas kaufen, wenn die gemeinsame Zeit am Ende viel wertvoller ist? Zeit, die irgendwann vorbei sein könnte… Doch wie gestalten wir den Vatertag? Wandern, Erlebnispark oder doch lieber Biergarten? Perfekt wäre ein tolles Frühstück mit Mamas selbstgebackenem Erdbeerkuchen, ein anschließender Spaziergang und zum Mittag eröffnen wir im Garten unserer Schwester die Grill-Saison, um bis in die Abendstunden das tolle Wetter zu genießen. Das klingt nach einem Plan, ein richtig genialer Plan! Ich denke Daddy wird sich riesig darüber freuen, aber auch ich bin schon richtig aufgeregt. Jetzt müssen wir nur noch ein letztes Problem lösen: WIE VERBRINGEN WIR VATERTAG OHNE VATER? Die Vorstellung Zeit miteinander zu verbringen ließ mein Herz höher schlagen, aber wie können wir unseren genialen Plan umsetzen, wenn wir nicht einmal wissen, wo Paps ist?  Okay, er ist im Himmel – aber wir haben ja nicht einmal die Telefonnummer, um ihn einzuladen. Der einzige Ort, an dem ich ihn besuchen kann, ist sein Grab. Bevor ich ihm gar nichts schenke, entscheide ich mich dann doch lieber für einen Blumenstrauß, auch wenn das ja eigentlich mehr so ein Frauending ist. Die Vorstellung einer persönlichen Umarmung fühlte sich viel besser an. Seid also nicht so sparsam damit, es könnte irgendwann die letzte sein….

Vatertag ohne Vater

 

1 Kommentar

  1. Wow, sehr berührende und gleichzeitig inspirierende Gedanken. Es ist beeindruckend, dass du deine Erfahrung teilst. Behalte deine Energie!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen