miriam pielhau
Lifestyle

Wenn der Krebs Dir ALLES nimmt

… und wieder ist ein wundervoller Mensch von uns gegangen: Miriam Pielhau. Um ehrlich zu sein, hat mich die Nachricht heute sehr erschüttert. Wahrscheinlich weil ich viele Parallelen zu meinem eigenen Leben sehe. Miriam war ein großes Vorbild für mich, als Moderatorin aber auch als Mensch! Sie war eine Kämpferin und ein Sonnenschein, genauso wie mein Papa. 2008 diagnostizierte man auch bei ihr im jungen Alter Krebs. Eine Krankheit, die einem, wenn es hart auf hart kommt, alles nehmen kann. Doch Miriam stellte sich dem Kampf und besiegte den Brustkrebs nach einer erfolgreichen Therapie, wie auch mein Papa damals. Zwei Menschen, die für das Leben kämpften und eine schwere Zeit, geprägt von Ängsten, Frust und Kummer, in Kauf nahmen. Mit Erfolg! Ärzte nannten es „Wunder“, Miriam und mein Vater „Lebenswille“. 2012 wurde das neue Leben der unglaublich sympathischen Moderatorin mit einer süßen Tochter gekrönt, während mein Vater damals schon 3 Kinder hatte. Was beide verbindet? Die Faszination die eigenen Kinder aufwachsen zu sehen, sie zu beschützen und ihnen Liebe zu schenken. Zwei Menschen, die nicht nur das Leben liebten, sondern denen auch das Wohl ihrer Kinder am wichtigsten war, komme was wolle. Umso größer muss der Schock sein, wenn man irgendwann erfährt, dass der Krebs zurück ist. Nicht nur meinem Daddy erging es so, auch Miriam. „Scheiße! Nicht schon wieder“ waren Ende 2014 ihre ersten Gedanken. Der Druck war nun viel größer, immerhin kann man sein eigenes Kind doch nicht einfach alleine zurücklassen. Eigentlich! Doch der Krebs spielt seine eigenen Regeln, unfaire Regeln! Man stellt sich erneut dieser unberechenbaren Krankheit, vertraut der Schulmedizin und findet in der ‚Hoffnung‘ einen neuen Freund für’s Leben. Auch nur der kleinste negative Gedanke könnte dein Leben zerstören und dir alles nehmen, aber auch das deiner Liebsten um dich herum. Das einzige was bleibt ist der Blick nach vorne und die Kampfansage an den Krebs! Wie bei jedem Duell wird auch hier nur eine Seite das Spielfeld als Sieger verlassen und wie so oft waren es in beiden Fällen wieder mal der Krebs. Und plötzlich fragt man sich „WARUM“? Warum besiegt der Krebs zwei Menschen, die das Leben und ihre Umgebung über alles liebten? Warum besiegt der Krebs zwei Menschen, die bis ins unermessliche kämpften und einen eisernen Lebenswillen zeigten? Warum besiegt der Krebs zwei Menschen, die immer positiv eingestellt waren und sich um das Wohl anderer sorgten? Warum besiegt der Krebs zwei Menschen, die einfach nur leben wollten, für sich und ihre Kinder?
Was bleibt: Eine große Lücke, die niemand schließen kann und Menschen denen ALLES genommen wurde.
Mein Papa war nicht nur ein Vater für mich. Er war weit mehr! Mein Lebensberater, mein bester Freund, mein Sorgenfresser, mein Vorbild, meine Lebensquelle, mein Motor,  mein Held, mein Motivator und meine größte Inspiration! Ich bin mir sicher, dass auch Miriam immer eine Inspiration für ihr Tochter bleiben wird, wie auch für viele andere Menschen!

Liebe Miriam, meine Gebete sind bei Dir, deiner kleinen Tochter und deiner Familie! Solltest du auf den Wolken meinem Papa begegnen, so richte ihm bitte aus, dass ich ihn liebe! Ich bin mir sicher, ihr werdet euch super verstehen! Du bist eine unglaublich tolle Frau und wirst immer ein Vorbild für viele Menschen bleiben. R.I.P. 🙁

In Liebe und Hochachtung,
Diana

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen